WM in Schweden – jetzt geht’s los

Meine Koffer sind gepackt. Ganz oben mein Skidress für die Rennen. Morgen fliege ich nach Östersund und fahre dann weiter nach Are. Die Vorfreude ist riesig. Einmal an einem Grossanlass dabei zu sein, habe ich mir schon immer gewünscht. Rennen ist Rennen, könnte man meinen, aber eine WM ist halt schon speziell.

Für den Riesenslalom bin ich bereits qualifiziert. Nun bin ich auch beim Team-Event dabei. Bei den Frauen ist Wendy Holdener gesetzt. Aline Danioth und ich machen den zweiten Startplatz untereinander aus. Eine von uns wird also das Rennen bestreiten, die andere ist als Ersatzfahrerin dabei. Am Sonntag und Montag finden die Trainings dazu statt. Dann wird sich zeigen, wer von uns beiden an diesem Tag die schnelleren Schwünge in den Schnee zaubert und am Dienstag dann beim Team-Event in der ersten Reihe steht. Rennbeginn ist um 16.15 Uhr. Daumen drücken für das Schweizer Team!

Am Donnerstag um 14.15 Uhr kommt dann «mein» Rennen, der Riesenslalom. Natürlich habe ich ein Wunsch-Szenario im Kopf. Das verrate ich aber nicht. Oder doch, ein bisschen. Natürlich will ich mich für den zweiten Lauf qualifizieren, das ist an einer WM schon schwierig genug. Aber ein Top-15-Platz wäre richtig cool. Wenn alles klappt, kann ich schnell sein, das weiß ich. Also auch hier: Daumen drücken! Mein Papi, mein Mami,  mein Freund Silvan und mein Arzt Patrick Meyer werden vor Ort mitfiebern. Ich freue mich sehr, diesen tollen Moment mit ihnen teilen zu dürfen.

  • Verfasst am
Andrea Ellenberger - Copyright © 2019 andreaellenberger.ch - Webdesign Agentur